Zukunft für Kinder

in Sri Lanka

Ereignisse DSC 4415

Ihre Spende hilft:

Spendenkonto:

VR-Bank Lech-Zusam e G.
BLZ 720 621 52
Konto-Nr. 12 44 000

Mit nur 20 Euro im Monat kann eine Patenschaft übernommen werden, die einem Kind eine bessere Zukunft garantiert.

Patenschaft übernehmen →

Ab sofort bieten wir aus finanziellen Gründen keine Praktikumsplätze mehr an.

Advents-Träume für „Zukunft für Kinder“ in Sri Lanka - Erfolgreiches Benefizkonzert

Richard WiedlZugunsten des Kinderhilfsprojekts „future for children“ von Elfriede Süß und Sadu Wimaladama-Disadero fand am Barbaratag, 4.  Dezember ein Benefizkonzert im Meitinger Bürgersaal statt. In der Empfangshalle konnten zu Beginn der Veranstaltung, anhand eines Films, tiefe Einblicke in das Projekt gewonnen werden.  Schirmherr Dr. Michael Higl begrüßte mit Elfriede Süß, die einen kurzen Einblick gab, sowie Richard Wiedl als Mozart, den vollbesetzten Saal. Nicht nur Meitinger  waren zu diesem wunderschönen Konzert gekommen. Es hatte sich weit herumgesprochen und mit Applaus wurde nicht gespart. Als begeisterter Gast aus Sri Lanka war auch Mönch Sadu anwesend.

 

Flyer KonzertHerrliche Musik war von hochkarätigen Künstlern zu hören, wie Barbara Sauter (Sopran). Sie brachte  an diesem Abend als  heilige Barbara ihre Barbarazweige mit. Für einen kleinen Obolus konnten diese in der Pause von den kleinen Engelchen Nina Berger und Samira Meir erstanden werden. Sie trugen ebenfalls zum positiven Erlös für die Kinder in Sri Lanka bei. Richard Wiedl (Tenor) sang und führte  überaus unterhaltsam durch das Programm. Die schauspielerischen Fähigkeiten der Künstler, vor allem von Richard Wiedl,  ließen sie in verschiedene Rollen und Kostüme schlüpfen. Gebannt lauschten Jung (ab 3 Jahre) und Alt den bekannten Melodien aus Opern und Operetten, wie Arien aus „Der Barbier von Sevilla“/Rossini, Arie des Herzogs aus „Rigoletto“/Verdi, Duett Pamina-Papageno aus „Die Zauberflöte“/Mozart, Triumpharie des Ruffino aus „I Commedianti“/Mayr, Arie des Kalaf aus „Turandot“/Puccini und das wunderschöne Ave Maria von Schubert.  George Humphrey, Gasttenor aus den USA, schlüpfte in die Rolle des Bischof Nikolaus.  Zauberhaft begleitet wurden die Künstler von der japanischen Pianistin Rume Urano am Flügel.

Eine kleine Einlage zu den stimmungsvollen Weihnachts- und Winterliedern der Künstler gaben auch die süßen Engelchen. Die 7jährige Nina Berger aus Meitingen, die erst seit einigen Wochen Klavierunterricht nimmt, spielte „Ihr Kinderlein kommet“. Sie half anschließend der kleinen 3jährigen Samira Meir aus Thierhaupten wieder von der Bühne zu klettern. „Wir haben Klavier gespielt!“ freute sich die Kleine, die das ganze Konzert aufmerksam verfolgt hat.

Nach der Pause, in der es Erfrischungen und Plätzchen gab,  war die Arie des Hans Styx aus „Orpheus in der Unterwelt“/Offenbach, die Arie des Sou Chong, das Duett Lisa / Sou Chong aus dem „Land des Lächelns“/Lehar zu hören. Das Duett Mariza / Baron Zsupan aus „Gräfin Mariza“/Kàlmàn und das Terzett aus „Die Fledermaus“/ Strauß begeisterten ebenfalls das Puplikum und wurden von ihm mit viel Applaus honoriert. .   Besonders bewegt wurden die Herzen durch das Lied des Soldaten am Wolgastrand, gesungen von Richard Wiedl und die Zugabe  „Ave Maria“.

Es wurde nicht zuviel versprochen. Ein stimmungsvolles kulturelles Traumkonzert ging viel zu schnell zu Ende. Die Gagen der Künstler fließen alle in das Projekt von Elfriede Süß, „future for children“, die den Erlös von  2.000 € im Januar persönlich mit nach Sri Lanka nehmen wird.

Als kleines Dankeschön  überreichten die Engelchen den Künstlern einen Weihnachtsstern. Das Publikum war fasziniert und die Seelen der Kinder in Sri Lanka werden es danken.

 

Pressestimmen:

Meitinger BürgerbriefBenefizkonzertBenefizkonzert Stadtzeitung